„Zeit des Lachens e.V.“

Lachen, Freude, ganz viel Spaß und vor allem Abwechslung: Das bringt der „Zeit des Lachens e.V.“ den kleinen Patienten, ihren Angehörigen und dem Klinikpersonal in bundesdeutschen Kinderkliniken. Initiiert wurde die Aktion in 2006 von einem Industrieunternehmen, nach einem Konzept der Münchner Agentur COMMUNICATION Presse und PR. Prominente Unterstützung erfährt das Projekt durch viele Künstler, Sportler und andere Freunde des Vereins (Mehr dazu unter der Rubrik “Freunde”).

Im Mai 2009 wurde die Initiative in einen gemeinnützigen Verein überführt, um die gute Idee langfristig auf eine breitere Basis zu stellen. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Einrichtungen zu bringen, in denen es oftmals nur selten etwas zu Lachen gibt: in Krankenhäuser, Rehabilitations-einrichtungen oder Pflegeheime. Ziel ist es, allen Beteiligten einen “Tag des Lachens” zu schenken.

Der Grundgedanke des Vereins „Zeit des Lachens e.V.“ ist Nachhaltigkeit: Was an einem “Tag des Lachens” in den Kliniken und anderen Einrichtungen vermittelt wird, soll langfristig positiv in den Klinikalltag hineinwirken. Gemeinsames Lachen verbindet und es werden Kontakte geknüpft, die langfristig positive Impulse setzen.

Mit Ihrer Spende können wir Kinderpatienten, Angehörigen, Ärzten und dem Pflegepersonal noch viele Tage des Lachens ermöglichen.

Dr. Thomas Klaue, Vorstand des Vereins, zu seinem Engagement beim “Zeit des Lachens e.V.”

DrThomasKlaueAls ich das erste Mal vom „Zeit des Lachens e.V.“ gehört habe, war ich sofort begeistert. Mit meiner Familie habe ich großes Glück, dass alle gesund und munter sind.
Doch das ist leider keine Selbstverständlichkeit.
Die ‚Tage des Lachens‘ sind ein sehr liebevoller und praktischer Ansatz, sich aktiv für jene zu engagieren, die weniger Glück hatten.
Denn unser Verein bringt Spaß, Freude und Abwechslung zu jenen, denen ein Krankenhausaufenthalt besonders schwer fällt: den kleinen Patienten.

Dr. Beate Merk, Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, übernimmt die Schirmherrschaft des Vereins

Staatsministerin_Merk_kompAls Schirmherrin hat der Verein Dr. Beate Merk, Bayerische Staatsministerin für Justiz und für Vebraucherschutz gewonnen. „Es ist mir schon immer ein Herzensanliegen, mich für die Kleinsten und Schwächsten in unserer Gesellschaft zu engagieren. Deshalb übernehme ich so gerne die Schirmherrschaft für dieses außergewöhnliche Projekt. Wenn die kranken Kinder und ihre Eltern nur für ein paar Momente die Krankheit und Angst vergessen können, nur einige unbeschwerte Augenblicke erleben können, ist das viel wert für den Heilungsprozess der Kinder und gibt vielleicht auch den Eltern Kraft in der schweren Zeit” begründet Staatsministerin Dr. Beate Merk ihr Engagement.

Das Konzept

Was will der Zeit des Lachens e.V. bewirken?

Der Grundgedanke des „Zeit des Lachens e.V.“ ist Nachhaltigkeit: Was an diesem Tag vermittelt wird, soll langfristig positiv in den Klinikalltag hineinwirken. Diesem Gedanken entspricht die spezielle Lach-Yoga-Technik, die Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Denn die Teilnehmer des Kurses sind danach durch bestimmte Übungen immer wieder in der Lage, sich in eine positive Grundstimmung zu versetzen. Im oftmals belastenden Klinikalltag, aber sicher auch im privaten Bereich, eine wertvolle und nachhaltig wirkende Gabe.

Wer kann an einem Tag des Lachens teilnehmen?

Die Initiative „Tage des Lachens“ startete im Frühjahr 2006 als Pilotprojekt an mehreren Münchner Kinderkliniken, gefolgt von Veranstaltungen im Norden Deutschlands. 2009 wurde das Projekt in den Verein “Zeit des Lachens e.V.” überführt. Das Konzept ist so flexibel angelegt, dass es andere Krankenhäuser bundesweit für gleiche Aktionen für Kinderpatienten, Eltern und Klinikpersonal übernehmen können.

Entstehungsgeschichte

Was steckt hinter dem Zeit des Lachens e.V.?

Lachen ist gesund. Und bringt Spaß, Freude und Abwechslung mit sich. Grund genug für die Münchner Agentur COMMUNICATION Presse und PR, im Frühjahr 2006 eine ganz besondere Aktion ins Leben zu rufen: die „Tage des Lachens“. Diese sollen den kleinen Patienten, ihren Angehörigen und dem Klinikpersonal in bundesdeutschen Kinderkliniken einen Tag voller Lachen, Freude, Spiel und Spaß bringen. 2009 wurde die Initiative in den Verein “Zeit des Lachens e.V.” überführt.

Warum gibt es den Zeit des Lachens e.V.?

Klinikaufenthalte bedeuten insbesondere für Kinder eine extrem belastende Situation, die sie aus ihrem vertrauten Umfeld reißt. Sie verlassen ihr gewohntes, soziales Beziehungsnetz und sind deshalb hohen Stresssituationen ausgeliefert. Nicht zu vergessen die Angehörigen und das Pflegepersonal. Auch sie bringen in dem oftmals belastenden Klinikalltag konstant maximale Leistung. Als Alternative dazu sollen die „Tage des Lachens“ mit viel Lachen und Spaß dem Krankenhausalltag eine heitere Komponente hinzufügen.

Warum ist Lachen so gesund für Körper und Geist?

Dass Lachen gesund ist, ist allgemein bekannt. Und obwohl die positive Wirkung auf Gesundheit und Gesamtbefinden seit jeher sprichwörtlich ist, beschäftigen sich Humanmedizin, Neurologie und Biologie erst seit einigen Jahren mit diesem Phänomen. Folgende Erkenntnisse gelten mittlerweile als naturwissenschaftlich gesichert: Lachen (vor allem lang anhaltendes und intensives Lachen wie im Lachyoga) aktiviert einige Parameter des Immunsystems, es aktiviert in unserem Gehirn körpereigene Glücksbotenstoffe und lindert Schmerz. Weil intensives Lachen auch entspannt und entstresst, ist Lachyoga eine ideale Mentaltechnik zur Verbesserung des Arbeitsklimas in der Klinik. In Bombay entwickelte der Arzt Dr. Madan Kataria aus Atemtechniken des klassischen Hatha-Yogas das moderne Lachyoga, welches mittlerweile auch therapeutisch eingesetzt wird. Die Methode kann Heilungsprozesse bei physischen wie psychischen Krankheitsbildern unterstützen.

Wer unterstützt den Zeit des Lachens e.V.?

Tatkräftige Unterstützung erfährt das Projekt durch engagierte prominente Persönlichkeiten und Organisationen, die wie alle Beteiligten der Meinung sind, dass es Alternativen zum Klinikalltag bedarf. Schirmherrin des Vereins ist Dr. Beate Merk, Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen.

Mit dabei sind außerdem die Lach-Yoga-Experten Heiner Uber und Ute Liebhard, die ein Lach-Yoga-Seminar für Angehörige und Pflegepersonal anbieten. Prominente Schauspieler, Kindermoderatoren und Sportler spielen, singen, basteln und lachen mit den Kinderpatienten. Da alle Partner ihr persönliches Netzwerk mit einbringen, wächst die Zahl der Personen, die aktiv bei den „Tagen des Lachens“ mitmachen, stetig an. Mehr dazu unter Partner und Freunde.

Satzung

Die Satzung von Zeit des Lachens e.V. können Sie sich hier herunterladen:

Download (PDF, 312KB)