13. November 2019: Lachen ist und bleibt die beste Medizin – „Zeit des Lachens e.V.“ im Elisabeth-Krankenhaus in Essen

  • Freude und Abwechslung auf der Kinder- und Jugendstation
  • Viel Spaß mit Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt sowie
  • Magier Arcato und
  • unseren Sportlern Lene Mührs, Vanessa Bülow und Andreas Rossa!

Essen, 13. November 2019. Der gemeinnützige Verein „Zeit des Lachens“ besucht zum ersten Mal das Elisabeth-Krankenhaus in Essen, um den kleinen Patienten mit einem Tag des Lachens ein vielfältiges und buntes Programm mit viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken.

Tatkräftige Unterstützung durch Prominente und erfahrene Künstler:

Die kleinen Patienten und deren Angehörige erwartet im Elisabeth-Krankenhaus Essen am 13. November ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Von Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistert und zum Mitsingen eingeladen. Magier Arcato begleitet uns ebenfalls und verkürzt den Kindern mit spannenden Tricks die Zeit. Wir freuen uns auf magische Momente!

Außerdem werden wir von prominenten Sportlern an unserem Tag des Lachens begleitet: Lene Mührs, Juniorenvizeweltmeisterin im Ruderachter, Vanessa Bülow, Kanufahrerin und Medaillengewinnerin Junioreneuropameisterschaften sowie Andreas Rossa, Schwimmer und Deutscher Meister, werden den Kindern mentale Stärke vermitteln und mit ihrer sportlichen Motivationskraft zur Genesung beitragen.

Dr. Claudio Finetti, Chefarzt Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, ist überzeugt von der nachhaltigen Wirkung unseres „Tag des Lachens“: „Wir freuen uns, dass der Verein Zeit des Lachens zu Gast auf unserer Kinderstation ist. ‚Lachen ist gesund‘ heißt es und ich bin davon überzeugt, dass Lachen und gute Laune dabei helfen, die Genesung voranzutreiben. So sind die vielen Akteure, die heute unsere jungen Patienten aufheitern, viel Spaß und Freude in den Krankenhausalltag bringen, beste Medizin.”

Nachhaltige und heilsame Veranstaltung für alle Beteiligten

Im Krankenhaus zu liegen, ist für die meisten Kinder eine sehr einschneidende Erfahrung. In der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabeth-Krankenhauses Essen werden sämtlich Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr behandelt. Eine kindergerechte, das heißt auch möglichst wenig belastende Diagnostik, wird durch eine entsprechend moderne Ausstattung ermöglicht. Insgesamt umfasst die Kinder- und Jugendmedizin im Elisabeth-Krankenhaus insgesamt fünf Fachabteilungen, darunter Kinderdiabetologie, Pädiatrische Endokrinologie und das Kinderneurologische Zentrum. Darüber hinaus gibt es auch eine Klinik für Kinderchirurgie. Für die Verantwortlichen besonders wichtig: Dass für Patienten und Angehörige eine Atmosphäre geschaffen wird, in der Ängste und Sorgen vergessen werden Wenn bereits die Jüngsten eine Operation benötigen oder langwierige Klinikaufenthalte auf sich nehmen müssen, stellt dies eine extreme Belastung für alle Beteiligten dar.

Nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Angehörigen kommen in dieser Zeit nicht zur Ruhe. Das Familienleben findet oft über Monate im Krankenhaus statt und ist geprägt von Hoffen und Bangen.

Hier setzt der „Zeit des Lachens e.V.“ an: Sein Ziel ist es, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Kinderkrankenhäuser zu bringen und damit kranken Kindern und Jugendlichen Kraft zur Genesung zu geben.

Übrigens: Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz zu vielen anderen ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erlernen die Teilnehmer eine Mentaltechnik, mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch konkrete Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe.

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, freut sich über den Besuch des Kaufbeurer Klinikums: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erfahren immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Elisabeth- Krankenhaus Essen sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von „Zeit des Lachens e.V.“

Die Veranstaltung am 13. November im Elisabeth-Krankenhaus Essen ist schon der dritte „Tag des Lachens“ in diesem Jahr.

 

18. September 2019: Lachen ist und bleibt die beste Medizin – „Zeit des Lachens e.V.“ im Klinikum Kaufbeuren

  • Freude und Abwechslung auf den Kinderstationen
  • Viel Spaß mit Rick Goldmann, ehemaliger Eishockey-Profi und Sportmoderator, mit
  • Alexander Uhrle, Vorsitzender des „Hockey for Hope e.V.“
  • Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt sowie
  • Magier Arcato und
  • vielen weiteren Überraschungen!

Kaufbeuren, 18. September 2019. Der gemeinnützige Verein „Zeit des Lachens“ besucht zum ersten Mal das Klinikum Kaufbeuren, um den kleinen Patienten mit einem vielfältigen und bunten Programm viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken. Ein besonderes Highlight: Alexander Uhrle, Vorstand von „Hockey for Hope e.V.“, überreicht „Zeit des Lachens e.V.“ im Rahmen der Veranstaltung feierlich einen Spendenscheck in Höhe von 1.500€.

Tatkräftige Unterstützung durch Prominente und erfahrene Künstler:

Der 2. Bürgermeister von Kaufbeuren, Gerhard Bucher, nimmt am Pressefrühstück des „Tag des Lachens“ im Klinikum Kaufbeuren teil. „Lachen ist die beste Medizin – dieses Sprichwort kommt nicht von ungefähr! Was der Verein die „Zeit des Lachens“ für die kleinen Patienten auf die Beine stellt, trägt sicherlich zur Genesung der Kinder bei. Die Arbeit des Vereins verdient vollen Respekt undUnterstützung“, so Bucher. Die kleinen Patienten und deren Angehörige erwartet im Klinikum Kaufbeuren am 18. September ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Von Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistert und zum Mitsingen eingeladen. Für weitere tolle Momente ist Magier Arcato zuständig, der den Kindern mit spannenden Tricks ein Lachen auf das Gesicht zaubert.

Rick Goldmann, Schirmherr von „Zeit des Lachens e.V.“ ist prominenter Unterstützer von „Zeit des Lachens“. Als ehemaliger Eishockey-Profi und Sportmoderator vermittelt er den Kindern mentale Kraft und das kann wiederum zur Genesung beitragen: „Als Papa weiß ich, dass für uns Eltern das wichtigste die Gesundheit unserer Kinder ist. Gleichzeitig weiß ich auch als Akteur auf dem Gesundheitsmarkt, unter welchen schwierigen Umständen und wie schlecht bezahlt viele Mitarbeiter in diesem Sektor arbeiten. Aber ebenso weiß ich als früherer Mannschaftssportler, dass gute Leistung nur in einem Team mit viel Freude, Lachen und guter Stimmung möglich ist. Genau hier setzt Zeit des Lachens an.“

In Kaufbeuren darf natürlich der Besuch eines weiteren Eishockey-Experten nicht fehlen – Alexander Uhrle, Vorstand vom Verein „Hockey for Hope“, ist für die Spendenscheck-Übergabe vor Ort und wird gemeinsam mit uns Spaß und Freude schenken. Uhrle freut sich, dass beide gemeinnützige Vereine ihre Kräfte bündeln: “Hockey for Hope wurde gegründet, um bedürftigen Kindern und Jugendlichen mit Hilfe der Hockeysportarten zu unterstützen und Hoffnung zu schenken. Daher ist „Zeit des Lachens e.V.“ der perfekte Empfänger unserer Spende und uns freut es besonders, dass der „Tag des Lachens“ in unserer Heimatstadt stattfinden kann. Da wir uns von der hervorragenden Arbeit des sympathischen Vereins überzeugen konnten, wird es auch nicht die letzte Spende sein.” Die Kinder, ihre Eltern und das Pflegepersonal erwarten beim „Tag des Lachens“ vom Verein „Hockey for Hope“ die eine oder andere Überraschung. Ein abwechslungsreicher Tag steht Klein und Groß bevor! Chefarzt PD Dr. Rauchenzauner freut sich ebenfalls über den Besuch von „Zeit des Lachens e.V.“ im Klinikum Kaufbeuren, denn „Lachen ist die beste Medizin!“.

Nachhaltige und heilsame Veranstaltung für alle Beteiligten

Im Krankenhaus zu liegen, ist für die meisten Kinder eine sehr einschneidende Erfahrung. Deshalb wird in der Kinderklinik Kaufbeuren auf das Konzept einer wohnortnahen, familienfreundlichen vor allem jedoch kindgerechten Betreuung besonders viel Wert gelegt. Nicht umsonst trägt die Kinderklinik Kaufbeuren seit vielen Jahren das Gütesiegel »Ausgezeichnet. Für Kinder«, das von einer bundesweiten Initiative verschiedener Fach- und Elterngesellschaften unter Federführung der GKinD entwickelt wurde. Die Kinderklinik Kaufbeuren betreut Kinder aller Altersgruppen und umfasst insgesamt fünf Fachabteilungen, darunter Allgemeine Pädiatrie, Kinderneurologie und Diabetologie. Für die Verantwortlichen besonders wichtig: Dass für Patienten und Angehörige eine Atmosphäre geschaffen wird, in der Ängste und Sorgen vergessen werden Wenn bereits die Jüngsten eine Operation benötigen oder langwierige Klinikaufenthalte auf sich nehmen müssen, stellt dies eine extreme Belastung für alle Beteiligten dar. Nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Angehörigen kommen in dieser Zeit nicht zur Ruhe. Das Familienleben findet oft über Monate im Krankenhaus statt und ist geprägt von Hoffen und Bangen. Hier setzt der „Zeit des Lachens e.V.“ an: Sein Ziel ist es, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Kinderkrankenhäuser zu bringen und damit kranken Kindern und Jugendlichen Kraft zur Genesung zu geben.

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz zu vielen anderen ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erhalten die Teilnehmer eine Mentaltechnik, mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe. Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, freut sich über den Besuch des Kaufbeurer Klinikums: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erleben immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Klinikum Kaufbeuren sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von „Zeit des Lachens e.V.“
Die Veranstaltung am 18. September im Klinikum Kaufbeuren ist schon der zweite „Tag des Lachens“ in diesem Jahr. Die nächste Veranstaltung in Essen am 13.11.2019 ist bereits in der Planung.

Hier findest Du alle Pressestimmen zu unserem “Tag des Lachens” in Kaufbeuren:

07. Mai 2019: „Zeit des Lachens e.V.“ im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München

Lachen ist und bleibt die beste Medizin

  • Freude und Abwechslung auf den Kinderstationen
  • Viel Spaß mit Profi-Sportlern der Munich Cowboys, mit
  • Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, sowie
  • Magier „Arcato“

München, 07. Mai 2019. Bereits zum fünften Mal seit seiner Gründung im Jahr 2009 besucht der gemeinnützige Verein „Zeit des Lachens“ das Dr. von Haunersche Kinderspital, um den kleinen Patienten mit einem vielfältigen und bunten Programm viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken. Mit dabei sind dieses Mal Spieler aus der Mannschaft des American Football-Vereins der „Munich Cowboys“

„Wir freuen uns, auf eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit „Zeit des Lachens“ blicken zu können. Das Engagement des Vereins ist vorbildlich. Wie wichtig diese besonderen Besuche sind, zeigen die Reaktionen der kleinen Patienten. Sie erhellen mit ihrer fröhlichen Art die Stationen und zeigen mit ihrem Lachen, welche Kraft in ihnen steckt. Dadurch schöpfen auch die Eltern und Angehörigen wieder Hoffnung. Ein „Tag des Lachens“ macht Mut auf mehr.“, sagt Astrid Simader, Leiterin der Kulturinitiative Kinderkrankenhaus am Dr. von Haunerschen Kinderspital. „Das bunte Programm ist eine willkommene Abwechslung für Kinder, Eltern, Angehörige und auch das Pflegepersonal. Die Sorgen werden für einen Moment vergessen. Lachen ist und bleibt die beste Medizin!

Tatkräftige Unterstützung durch Prominente, Sportprofis und erfahrene Künstler:

Die kleinen Patienten und deren Angehörige erwartet im Dr. von Haunerschen Kinderspital am 07. Mai ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Von Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistert und zum Mitsingen eingeladen. Der Magier Arcato wird mit seinen Künsten die kleinen Patienten und ihre Angehörigen verzaubern. Besonderes Highlight ist der Besuch der Profi-Footballspieler vom Traditionsklub „Munich Cowboys“: Sven Mielenz und seine Mannschaftskameraden werden durch beeindruckende Outfits, spannende Geschichten aus dem Sportleralltag und ihre ungeheure Lebensenergie die kleinen Patienten mit Sicherheit in ihren Bann ziehen.

Mit Ruth Hofmann unterstützt ein weiterer Promi „Zeit des Lachens“. Die sport1-Moderatorin und Pop-Sängerin über Ihren Besuch beim „Tag des Lachens“: „Als mich Rick Goldmann, Schirmherr von „Zeit des Lachens“, angesprochen hat, war ich sofort davon überzeugt an diesem Tag dabei zu sein. Besonders freut mich, dass einige Sportler dabei sein werden: Sport vermittelt mentale Kraft – eine Eigenschaft, die zur Genesung essentiell ist.“

Auch wird das Maskottchen Berni vom FC Bayern Basketball wieder dabei sein, der schon in den Vorjahren die Besuche mit viel Spaß und Unterhaltung begleitet hat.

Nachhaltige und heilsame Veranstaltung für alle Beteiligten

„Helfen-Forschen-Heilen“: Unter diesem Motto bietet die Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital am Klinikum der Universität München eine umfassende Betreuung von Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen in allen Bereichen der Kinder- und Jugendmedizin. Die Klinik umfasst mehr als 150 Betten auf insgesamt 21 Stationen und Abteilungen, darunter Kardiologie, Intensivstationen und Onkologie. Wenn bereits die Jüngsten eine Operation benötigen oder langwierige Klinikaufenthalte auf sich nehmen müssen, stellt dies eine extreme Belastung für alle Beteiligten dar. Nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Angehörigen kommen in dieser Zeit nicht zur Ruhe. Das Familienleben findet oft über Monate im Krankenhaus statt und ist geprägt von Hoffen und Bangen. Hier setzt der „Zeit des Lachens e.V.“ an: Sein Ziel ist es, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Kinderkrankenhäuser zu bringen und damit kranken Kindern und Jugendlichen Kraft zur Genesung zu geben.

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz zu vielen anderen ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erhalten die Teilnehmer eine Mentaltechnik, mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe.

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, freut sich über den Besuch des Münchener Spitals: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erleben immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Dr. von Haunerschen Kinderspital sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von „Zeit des Lachens e.V.“

Die Veranstaltung am 07. Mai im Dr. von Haunerschen Kinderspital ist der erste „Tag des Lachens“ in diesem Jahr. Die nächste Veranstaltung ist bereits in der Planung.

Über „Zeit des Lachens e.V.“

Lachen, Freude, ganz viel Spaß und vor allem Abwechslung: Das bringt der „Zeit des Lachens e.V.“ den kleinen Patienten, ihren Angehörigen und dem Personal in bundesdeutschen Kinderkliniken. Der Grundgedanke ist Nachhaltigkeit: Was während eines Besuches vermittelt wird, soll langfristig positiv in den Klinikalltag hineinwirken. Initiiert wurde die Aktion bereits in 2005, nach einem Konzept der Münchner Agentur ALTHALLER communication. Im Mai 2009 ist aus der Initiative der Verein „Zeit des Lachens e.V.“ mit Sitz in München hervorgegangen.

Weitere Informationen unter: www.zeitdeslachens.de

Für den Abdruck unseres Spendenkontos bedanken wir uns im Voraus:

Raiffeisenbank Neumarkt-St. Veit – Reischach eG
Zeit des Lachens
IBAN: DE98 7016 9530 0000 8952 02
BIC: GENODEF1RWZ

Bildmaterial:

Die kleinen Patienten und deren Angehörige erwartet im Dr. von Haunerschen Kinderspital am 07. Mai ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Von Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistert und zum Mitsingen eingeladen.

 

Der Magier Arcato wird mit seinen Künsten die kleinen Patienten und ihre Angehörigen verzaubern.

 

Mit Konrad Abeltshauser, Verteidiger des EHC Red Bull München, unterstützt einer der bekanntesten aktiven Spieler der Deutschen Eishockeyliga den „Tag des Lachens“ im Dr. von Haunerschen Kinderspital.

 

Besonderes Highlight ist der Besuch der Profi-Footballspieler vom Traditionsklub „Munich Cowboys“: Sven Mielenz und seine Mannschaftskameraden werden durch beeindruckende Outfits, spannende Geschichten aus dem Sportleralltag und ihre ungeheure Lebensenergie die kleinen Patienten mit Sicherheit in ihren Bann ziehen.

 

Mit Ruth Hofmann unterstützt ein weiterer Promi „Zeit des Lachens“. Die sport1-Moderatorin und Pop-Sängerin über Ihren Besuch beim „Tag des Lachens“: „Als mich Rick Goldmann, Schirmherr von „Zeit des Lachens“, angesprochen hat, war ich sofort davon überzeugt an diesem Tag dabei zu sein. Besonders freut mich, dass einige Sportler dabei sein werden: Sport vermittelt mentale Kraft – eine Eigenschaft, die zur Genesung essentiell ist.“

 

Auch wird das Maskottchen Berni vom FC Bayern Basketball wieder dabei sein, der schon in den Vorjahren die Besuche mit viel Spaß und Unterhaltung begleitet hat.

 

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz zu vielen anderen ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erhalten die Teilnehmer eine Mentaltechnik, mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe.

 

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, freut sich über den Besuch des Münchener Spitals: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erleben immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Dr. von Haunerschen Kinderspital sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von „Zeit des Lachens e.V.“

03. Dezember 2018: „Zeit des Lachens e.V.“ im Clementine Kinderhospital in Frankfurt

  • Geballte Power von Profi-Sportlern für die kleinen Patienten
  • Rick Goldmann, ehemaliger Eishockeyprofi und Schirmherr, zusammen mit
  • Spielern der Eishockeymannschaft Löwen Frankfurt,
  • Tine Holst, Iron Man Champion und
  • Alexander Leipold, Sieger der Olympischen Spiele 2000 in Sydney sowie
  • Künstler, wie Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, sorgen gemeinsam mit Märchenerzählerin bei den kleinen Patienten für
  • Freude und Abwechslung auf den Kinderstationen

München, 03. Dezember 2018. Zum ersten Mal besucht „Zeit des Lachens e.V.“ das Clementine Kinderhospital in Frankfurt, um seinen kleinen Patienten mit einem vielfältigen und bunten Programm viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken. Mit dabei sind dieses Mal der ehemalige Eishockey-Profi und Schirmherr Rick Goldmann sowie weltbekannte Sportler aus unterschiedlichen Sportarten wie die dänische Triathletin und Ironman Champion, Tine Holst, der ehemalige Olympiasieger im Ringen Alexander Leipold zudem zahlreiche Musiker und Künstler.

„Zum Gesundwerden gehört selbstverständlich eine bestmögliche ärztliche, therapeutische und pflegerische Versorgung“, sagt Martina Schlögl, Pflegedirektorin der Bürgerhospital und Clementine Kinderhospital gGmbH, „zusätzlich ist es wichtig, dass sich unsere kleinen Patientinnen und Patienten gemeinsam mit ihrer Familie bei uns wohlfühlen. Dazu trägt ein solcher Tag des Lachens viel bei.“

„Einfühlen. Begleiten. Helfen.“: Mit diesem Leitmotiv bietet das Clementine Kinderhospital Frankfurt eine umfassende Betreuung und medizinische Versorgung von Frühgeborenen bis zu Jugendlichen an. Das Kinderhospital umfasst 75 Betten verteilt auf insgesamt acht Fachabteilungen, darunter Diabetologie, neurologische Frührehabilitation, Rheumatologie sowie Pneumologie und Allergologie. Für die Verantwortlichen besonders wichtig: Dass für Patienten und Angehörige eine Atmosphäre geschaffen wird, in der Ängste und Sorgen vergessen werden. Wenn bereits die jüngsten Familienmitglieder eine intensive medizinische Betreuung benötigen, stellen Krankenhausaufenthalte eine extreme Belastung für alle Beteiligten dar. Hoffen und Bangen werden zentrale Elemente eines Familienlebens, das oft über Monate im Krankenhaus stattfindet. Dabei kommen nicht nur die Kinder, sondern auch die Angehörigen und die Pflegenden oft nicht zur Ruhe. Hier setzt „Zeit des Lachens e.V.“ an: Ziel des 2009 gegründeten Vereines ist es, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Kinderkrankenhäuser zu bringen und damit kranken Kindern und Jugendlichen Kraft zur Genesung zu geben.

Die kleinen Patienten und deren Angehörige erwartet im Clementine Kinderhospital am 03. Dezember ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Von Zipp und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistert und zum Mitsingen eingeladen. Marina Lahann erzählt Märchengeschichten, die die Kinder in eine zauberhafte Welt mitnehmen werden.

Ein besonderes Highlight ist der Besuch von Tine Holst, Triathlon Profi seit 2012, Iron Man Champion 2016 und 4-fache Hessenmeisterin im Radsport. Tine Holst über Ihren Besuch beim „Tag des Lachens“: „Aus persönlicher Lebenserfahrung weiß ich, was es heißt, niemals aufzugeben. Mein Lebensmotto „Don’t stop believing“ gebe ich gerne an die kleinen Patienten als Impuls mentale Kraft zu entwickeln, weiter.“

Mit Alexander Leipold unterstützt ein weiterer Profisportler „Zeit des Lachens“. Mit seinen zahlreichen Welt-, Europa- und Deutschen Meistertiteln sowie dem Sieg bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney zählt Alexander Leipold zu den erfolgreichsten Ringern weltweit. Sein persönliches Schicksal und sein Kampf zurück ins Leben und an die Weltspitze der Ringer zeigen: „Wer nicht kämpft, hat schon verloren – Glaub‘ an dich.“

Auch werden drei Spieler der Löwen Frankfurt zusammen mit ihrem Maskottchen Trevor dabei sein, die mit spannenden Geschichten aus ihrem Sportleralltag die kleinen Patienten in ihren Bann ziehen und Abwechslung vom sonst eher monotonen Krankenhausalltag bieten.

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz vielen anderen ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erhalten die Teilnehmer eine Mentaltechnik mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe.

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, freut sich über den Besuch in Frankfurt: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erleben immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Clementine Kinderhospital Frankfurt sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners, Meliá Hotel und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von „Zeit des Lachens e.V.“

Die Veranstaltung am 03. Dezember im Clementine Kinderhospital Frankfurt ist der dritte „Tag des Lachens“ in diesem Jahr. Die nächste Veranstaltung ist bereits in der Planung und wird in 2019 stattfinden.

Über „Zeit des Lachens e.V.“

Lachen, Freude, ganz viel Spaß und vor allem Abwechslung: Das bringt der „Zeit des Lachens e.V.“ den kleinen Patienten, ihren Angehörigen und dem Personal in bundesdeutschen Kinderkliniken. Der Grundgedanke ist Nachhaltigkeit: Was während eines Besuches vermittelt wird, soll langfristig positiv in den Klinikalltag hineinwirken. Initiiert wurde die Aktion bereits in 2005, nach einem Konzept der Münchner Agentur ALTHALLER communication. Im Mai 2009 ist aus der Initiative der Verein „Zeit des Lachens e.V.“ mit Sitz in München hervorgegangen.

Weitere Informationen unter: www.zeitdeslachens.de

Für den Abdruck unseres Spendenkontos bedanken wir uns im Voraus:

Raiffeisenbank Neumarkt-St. Veit – Reischach eG
Zeit des Lachens
IBAN: DE98 7016 9530 0000 8952 02
BIC: GENODEF1RWZ

Bildmaterial:

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, über den Besuch in Frankfurt: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erleben immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Clementine Kinderhospital Frankfurt sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners, Meliá Hotel und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von „Zeit des Lachens e.V.“

 

„Zeit des Lachens vereint für mich als Papa, Inhaber zweier Physiotherapiepraxen und ehemaligem Profisportler ganz wichtige Punkte meines eigenen Lebens. Als Papa weiß ich, dass für uns Eltern das wichtigste die Gesundheit unserer Kinder ist. Gleichzeitig weiß ich auch als Akteur auf dem Gesundheitsmarkt, unter welchen schwierigen Umständen und wie schlecht bezahlt viele Mitarbeiter in diesem Sektor arbeiten. Aber ebenso weiß ich als früherer Mannschaftsportler, dass gute Leistung nur in einem Team mit viel Freude, Lachen und guter Stimmung möglich ist. Genau hier setzt Zeit des Lachens an. Zeit des Lachens bringt Abwechslung, Spaß und damit eine bewusste positive Verschiebung der Aufmerksamkeit in den Klinikalltag,“ so Rick Goldmann

 

Tine Holst über Ihren Besuch beim „Tag des Lachens“: „Aus persönlicher Lebenserfahrung weiß ich, was es heißt, niemals aufzugeben. Mein Lebensmotto „Don’t stop believing“ gebe ich gerne an die kleinen Patienten als Impuls mentale Kraft zu entwickeln, weiter.“

 

Alexander Leipold,einer der erfolgreichsten Ringer weltweit: „Wer nicht kämpft, hat schon verloren – Glaub‘ an dich.“

 

Mathieu Tousignant #7 Löwen Frankfurt

Carter Proft #15 Löwen Frankfurt

Max Faber #63 Löwen Frankfurt

Auch werden drei Spieler der Löwen Frankfurt zusammen mit ihrem Maskottchen Trevor dabei sein, die mit spannenden Geschichten aus ihrem Sportleralltag die kleinen Patienten in ihren Bann ziehen und Abwechslung vom sonst eher monotonen Krankenhausalltag bieten.

26. November 2018: „Zeit des Lachens e.V.“ erhält tatkräftige Unterstützung

  • Dr. Robert Ertl, Vorstand Bayerische Börse, wird neuer Zweiter Vorsitzender
  • Rick Goldmann, ehemaliger Eishockeyprofi und Sportmoderator, übernimmt Schirmherrschaft

München, 26. November 2018. Als neuer Schirmherr von „Zeit des Lachens e.V.“ wird Rick Goldmann, ehemaliger Profi-Eishockeyspieler und Sportmoderator bei Sport1 den Verein bei dessen Events, wie dem „Tag des Lachens“. tatkräftig unterstützen. Für die Position des zweiten Vorstandes konnte weitere Münchner Prominenz gewonnen werden. Dr. Robert Ertl, Vorstand der Bayerischen Börse, wird „Zeit des Lachens e.V.“ besonders administrativ zur Seite stehen.

„Zeit des Lachens vereint für mich als Papa, Inhaber zweier Physiotherapiepraxen und ehemaligem Profisportler ganz wichtige Punkte meines eigenen Lebens. Als Papa weiß ich, dass für uns Eltern das wichtigste die Gesundheit unserer Kinder ist. Gleichzeitig weiß ich auch als Akteur auf dem Gesundheitsmarkt, unter welchen schwierigen Umständen und wie schlecht bezahlt viele Mitarbeiter in diesem Sektor arbeiten. Aber ebenso weiß ich als früherer Mannschaftsportler, dass gute Leistung nur in einem Team mit viel Freude, Lachen und guter Stimmung möglich ist. Genau hier setzt Zeit des Lachens an. Zeit des Lachens bringt Abwechslung, Spaß und damit eine bewusste positive Verschiebung der Aufmerksamkeit in den Klinikalltag und genau das möchte ich unterstützen,“ so Rick Goldmann zu seiner Entscheidung, „Zeit des Lachens e.V.“ künftig als Schirmherr tatkräftig zu unterstützen.

Dr. Robert Ertl freut sich über seine neue Berufung, den Verein als zweiter Vorstand betreuen zu können: „Die Bayerische Börse AG unterstützt den Verein bereits seit Längerem. Doch als ich das erste Mal selbst live bei einem „Tag des Lachens“ im Haunerschen Kinderspital in München dabei war, wurde mir so richtig klar, dass dies der richtige Ansatz ist: Den erkrankten Kindern – aber auch den Eltern, Angehörigen und dem Klinikpersonal – einen besonderen Tag und unbeschwerte Momente des Lachens zu schenken. Als Vater weiß ich, dass es nicht viel schönere Dinge auf der Welt gibt, als sein Kind lachen zu sehen.“

Bitte unterstützen auch Sie uns bei unseren kommenden Events. Der nächste „Tag des Lachens“ findet am

Freitag, den 03. Dezember 2018,
im Clementine Kinderhospital Frankfurt
Theobald-Christ Straße 16, 60316 Frankfurt

statt. Bitte unterstützen Sie unsere Herzensangelegenheit mit einer kleinen Spende:

Spendenkonto:
Raiffeisenbank Neumarkt-St. Veit – Reischach eG
Zeit des Lachens
IBAN: DE98 7016 9530 0000 8952 02
BIC: GENODEF1RWZ

 

Bildmaterial:

Rick Goldmann zu seiner Entscheidung, die Schirmherrschaft für “Zeit des Lachens e.V.” zu übernehmen: “Für uns Eltern ist die Gesundheit unserer Kinder das Wichtigste.”

 

Dr. Robert Ertl freut sich, “Zeit des Lachens e.V.” als zweiter Vorstand begleiten zu dürfen: “Als ich das erste Mal selbst live bei einem „Tag des Lachens“  dabei war, wurde mir so richtig klar, dass dies der richtige Ansatz ist, erkrankten Kindern zu helfen.”

14. Juni 2018: „Zeit des Lachens e.V.“ im Klinikum Bayreuth

  • Freude und Abwechslung auf den Kinderstationen
  • Profi-Sportler vieler bekannter Bayreuther Sportvereine mit Clowns, Märchenerzählerin und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt zu Besuch bei den kleinen Patienten

München, 14. Juni 2018. Zum zweiten Mal besucht „Zeit des Lachens e.V.“ das Klinikum Bayreuth, um seinen kleinen Patienten mit einem vielfältigen und bunten Programm viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken. Mit dabei sind dieses Mal Überraschungsgäste bekannter Bayreuther Vereine wie Medi Bayreuth, HaSpo Bayreuth, SpVgg Oberfranken Bayreuth und den Bayreuth Tigers sowie viele Musiker und Künstler.

„Zum Gesundwerden gehört selbstverständlich eine ärztliche und pflegerische Versorgung auf Top-Niveau“, sagt Prof. Dr. Thomas Rupprecht, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche. „Aber wir erleben es jeden Tag: Wenn sich unsere kleinen Patientinnen und Patienten gemeinsam mit ihrer Familie bei uns wohlfühlen, ist das Gesundwerden viel leichter. Dazu trägt ein solcher Tag des Lachens viel bei.“

„Fürsorglich-nah-innovativ“: Unter dieser Prämisse bietet das Klinikum Bayreuth – und besonders die Kinderklinik – eine umfassende Betreuung von Früh- und Neugeborenen, sowie Kinder aller Altersgruppen in allen Bereichen der Kinder- und Jugendmedizin. Die Kinderklinik umfasst 70 Betten auf insgesamt 6 Stationen und Abteilungen, darunter Onkologie, Pädiatrische Intensivstation und Pädiatrische Radiologie sowie ein sozialpädiatrisches Zentrum. Langwierige Klinikaufenthalte stellen eine extreme Belastung für alle Beteiligten dar. Hoffen und Bangen werden zentrale Elemente eines Familienlebens, das oft über Monate im Krankenhaus stattfindet. Hier setzt der „Zeit des Lachens e.V.“ an: Ziel des 2009 gegründeten Vereines ist es, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Kinderkrankenhäuser zu bringen und damit kranken Kindern und Jugendlichen Kraft zur Genesung zu geben.

Auf die kleinen Patienten und deren Angehörige wartet am 14. Juni ein liebevoll und abwechslungsreich gestaltetes Programm: Von Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistert und zum Mitsingen eingeladen. Märchengeschichten erzählt Marina Lahann, die die Kinder in eine zauberhafte Welt mitnimmt. Für ausgiebige Lacher bei Groß und Klein ist die Clownin Frau Rund zuständig.

Ein besonderes Highlight ist der Besuch von Spielern aller bekannten Bayreuther Sportvereine, die  mit spannenden Geschichten aus ihrem Sportleralltag die kleinen Patienten in ihren Bann ziehen und Abwechslung vom sonst eher monotonen Krankenhausalltag bieten.

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz vielen anderen ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Damit erhalten die Teilnehmer eine Mentaltechnik mit der sie noch lange nach dem Kurs in der Lage sind, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe.

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, freut sich über den Besuch in Bayreuth: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Unsere ‚Tage des Lachens‘ vermitteln positive Stimmung – und wir erleben immer wieder, dass diese lange spürbar bleibt und in den kleinen Patienten und ihren Angehörigen heilsam nachwirkt. ‚Tage des Lachens‘ wie im Klinikum Bayreuth sind ohne unsere Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners, zooplus AG und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von Zeit des Lachens e.V.“

Die Veranstaltung am 14. Juni im Klinikum Bayreuth ist bereits der zweite „Tag des Lachens“ in diesem Jahr. Die nächste Veranstaltung ist bereits in der Planung und wird voraussichtlich im Oktober stattfinden.

26. April 2018: „Zeit des Lachens e.V.“ im Dr. von Haunerschen Kinderspital

  • Freude und Abwechslung auf den Kinderstationen
  • Profi-Footballer von den „Munich Cowboys“ mit Clowns, Magiern und Kiddy, der musikalischsten Schildkröte der Welt zu Besuch bei den kleinen Patienten

München, 26. April 2018. Zum vierten Mal besucht „Zeit des Lachens e.V.“ das Dr. von Haunersche Kinderspital in München, um seinen kleinen Patienten mit einem vielfältigen und bunten Programm viel Spaß, Lachen und Freude zu schenken. Mit dabei ist der Football Traditionsklub „Munich Cowboys“ sowie der Magier Uwe „Arcato“ Sperlich, Clownin und Märchenerzählerin Marina Lahann und das Herzstück des Vereins, Erich „Zipp“ Kowalew.

Dr. Kristina Becker, Oberärztin Kinderchirurgische Klinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Kinderklinik auch in diesem Jahr Besuch von „Zeit des Lachens e.V.“ bekommt. Das sind immer ganz besondere Tage hier auf den Stationen. Gerade für unsere kleinen Patienten sind ein Lachen und ein unbeschwerter Moment Gold wert. Sie geben neue Kraft und machen Mut. Aber auch die Eltern und Angehörigen sind immer sehr dankbar für diese Besuche. Das bunte Programm sorgt dafür, die Anspannung und die Sorge um die Kinder für einen Moment zu vergessen. An dieser Stelle geht unser großer Dank an die Unterstützer, die diesen Tag überhaupt erst möglich machen.“

„Helfen-Forschen-Heilen“: Unter diesem Motto bietet die Kinderklinik und Kinderpoliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital eine umfassende Betreuung von Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen in allen Bereichen der Kinder- und Jugendmedizin. Die Klinik umfasst mehr als 150 Betten auf insgesamt 21 Stationen und Abteilungen, darunter Kardiologie, Intensivstationen und Onkologie. Wenn bereits die Jüngsten eine Operation benötigen oder langwierige Klinikaufenthalte auf sich nehmen müssen, stellt dies eine extreme Belastung für alle Beteiligten dar. Nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Angehörigen kommen in dieser Zeit nicht zur Ruhe. Das Familienleben findet oft über Monate im Krankenhaus statt und ist geprägt von Hoffen und Bangen. Hier setzt der „Zeit des Lachens e.V.“ an: Ziel des 2009 gegründeten Vereines ist es, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Kinderkrankenhäuser zu bringen und damit kranken Kindern und Jugendlichen Kraft zur Genesung zu geben

Im Haunerschen Kinderspital erwartet die kleinen Patienten und deren Angehörige am 26. April ein buntes Programm: Zipp, und Kiddy, die musikalischste Schildkröte der Welt, werden die Kinder mit Musik begeistern und dabei natürlich auch zum Mitsingen einladen. Der Magier Arcato wird mit seinen Künsten die kleinen Patienten verzaubern.

Ein besonderes Highlight ist der Besuch der Profi-Footballspieler vom Traditionsklub „Munich Cowboys“: Sven Mielenz und seine Mannschaftskameraden werden durch beeindruckende Outfits und spannende Geschichten aus ihrem Sportleralltag die kleinen Patienten mit Sicherheit in ihren Bann ziehen.

Das Engagement von „Zeit des Lachens“ richtet sich – im Gegensatz zu den meisten ehrenamtlichen Initiativen – nicht ausschließlich an Kinder, sondern bindet gezielt auch Erwachsene in sein Konzept ein: Im Nachgang schenkt der Verein den Eltern und vor allem auch dem Pflegepersonal und den Ärzten ein Lachyoga-Seminar mit Lachyoga-Therapeutin Ute Liebhard. Erfahrungsgemäß sind die Teilnehmer des Kurses noch lange nach dem Kurs in der Lage, sich durch bestimmte Übungen immer wieder in eine positive Grundstimmung zu versetzen – im oftmals anstrengenden Klinikalltag eine sehr wertvolle und anhaltend wirkende Gabe.

Jacqueline Althaller, Gründerin des „Zeit des Lachens e.V“, ist dankbar für so viel Engagement: „Unser Ziel ist es, nachhaltig Impulse zu setzen. Das Erleben eines ‚Tag des Lachens‘ soll positive Stimmung vermitteln und diese lange spürbar machen, sprichwörtlich wie ein Stein im Wasser, der immer weitere Kreise zieht. ‚Tage des Lachens‘ wie im Dr. von Haunerschen Kinderspital sind ohne Sponsoren nicht möglich. Münchner Unternehmen wie die Bayerische Börse, goetzpartners, zooplus AG und viele weitere Spender unterstützen die nachhaltigen Aktivitäten von Zeit des Lachens e.V.

Der „Tag des Lachens“ am 26. April markiert den Auftakt für das Engagement von „Zeit des Lachens“ in diesem Jahr. Die nächste Veranstaltung ist bereits in der Planung und wird im Juni in Bayreuth stattfinden.

 

01. Januar 2018: Munich Cowboys bieten Charity Kalender an

footballr.at, 01.01.2018

Das Team der Munich Cowboys, hat für nächstes Jahr in Zusammenarbeit mit “Zeit des Lachens e.V.” einen Charity Kalender erarbeitet. Der gesamte Erlös kommt dem Verein zugute der sich um Kinder in Krankenhäusern kümmert!

Auf die Idee kam man als Team, dass man etwas für den Partner “Zeit des Lachens e.V.” auf die Beine stellen wolle. […]

Hier geht’s weiter

23. Dezember 2017: American Footballer helfen „Zeit des Lachens“

tz.de, 23.12.2017

Schöne Aktion zum Jahreswechsel: Die American Footballer der Munich Cowboys unterstützen mit dem Verkauf ihres Kalenders für 2018 den „Zeit des Lachens e.V.“ […]

Hier geht’s weiter

03. November 2017: Munich Cowboys engagieren sich auch neben dem Spielfeld

Der Münchner Wochenanzeiger berichtet:

“Ab sofort sind die Munich Cow­boys Kooperationspartner des Vereins Zeit des Lachens e.V. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Tag voller Spaß und Abwechslung in Einrichtungen zu bringen, in denen das höchst willkommen ist: in Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen oder Pflegeheime. […]”

Hier geht’s weiter